Ein Emailpostfach ist keine ToDo-Liste

Lebensraum:

Tags:

Meine Ordnerstruktur in Outlook ist für meine Bedürfnisse recht gut organisiert.
Der Posteingang ist meist leer, da ich die Mails sofort in die Ordner "FollowUp",
"Waiting", "Hold" und "zu Archivieren" verschiebe. Dabei dient der Ordner FollowUp (mit seinen
zahlreichen Unterordnern für die verschiedenen Projekte) als eine Art ToDo-Liste, da hier alles
hinein verschoben wird, wofür noch eine Aktion nötig ist. Der Plan, die Ordner regelmäßig nach
noch zu erledigenden Aufgaben zu durchsuchen schlägt leider viel zu oft fehl. Ich vergesse nachzusehen und so
sammeln sich Aufgaben an die zum einen längst erledigt sind oder, was wesentlich schlimmer ist, ich vernachlässige Aufgaben zu lange.
Die Lösung für das Problem ist trivial: Zu jeder verschobenen Mail erstelle ich einen Eintrag auf meiner ToDo-Liste.
Zwei Dinge sind mir dadurch bewusst geworden.

Erstens: Benutzt man mehr als ein Tool als ToDo Liste kommt früher oder später eins zu kurz.

Zweitens: Ein Email-Postfach ist keine gute ToDo-Liste weil sie nicht immer verfügbar ist. Aus diesem Grund
brauchte ich zwangsläufig ein zweites Tool. Mein "FollowUp"-Ordner spielte dadurch die 2. Geige,
da man sich im Stress nur auf eine Sache konzentriert.